Eseltrekking im Neckartal

01.08.15 Keine Angst vor großen Tieren durften die 14 Kinder haben, die auf Einladung des Schwarz-waldvereins Schwenningen die Eselfarm in Rottweil besuchten. Hatten sie auch nicht, denn die meisten von ihnen brachten schon Pferde-Erfahrung mit. Sechs Grautiere warteten auf die Kinder, die in Begleitung dreier Erwachsener erwartungsvoll das Gelände stürmten. Wolf Birk mahnte sie zur Ruhe, „schreien und rennen ist verboten“, machte er deutlich, dass solches Verhalten seine Esel unruhig machen würde. Nach kurzer Erklärung und Vorstellung der Tiere wollten die Vierbeiner erst einmal sauber gemacht werden. Das ging flott voran,

gleich bekamen sie ihre bunten Decken aufgelegt, und die Kinder konnten aufsitzen. Dabei stellte sich heraus, dass ein Esel hinkte, er musste zurückbleiben.

Die Karawane nahm den Weg in Richtung Neckartal, und die als störrsich verschrienen Tiere gaben sich durchaus willig. Nur einer wollte partout nicht die Treppe hinunter gehen, da musste Regula Birk etwas nachhelfen.

Ziel war der Linsenbergweiher, wo die Vesperpause eingelegt wurde. Da hatten sich die Kinder bereits mehrfach beim Reiten abgewechselt. Und die Begleiterinnen vom Schwenninger Schwarzwaldver- ein waren samt dem Ehepaar Birk erstaunt über die Kondition der Kinder, die neben den Vierbeinern ein hohes Tempo kilometerweit gehen mussten.

„Da können wir nachher noch in die Stadt gehen mit diesen tollen Kindern“, machte Wolf Birk seinen Gästen Komplimente. Und tatsächlich, nach dem Ritt durch Göllsdorf, entlang des Neckars, stieg die Karawane schließlich noch die Stadt hinauf bis in die Fußgängerzone. Gegenüber der Eisdiele wurden die Tiere in letztes Mal fest gemacht, und erregten sofort das Aufsehen der Passanten. Zum Abschluss gab es für alle Zweibeiner ein Eis, und der Tross zog zurück zur Farm.

Hier bekamen schließlich die Esel ihr Kraftfutter und es war Zeit für die Kinder, sich von den Tieren zu verabschieden. Manch eines versprach, wiederzu-kommen. Nach vielen Jahren der Beteiligung wird der Schwarzwaldverein Schwenningen auch im nächsten Jahr das Ferienprogramm der Stadt bereichern. Ob es wieder zu den Eseln geht?

Eseltrekking durch die Rottweiler Altstadt
Eseltrekking durch die Rottweiler Altstadt