Qualitätsweg Westweg

22.02.2016 Das Zweitälerland im Schwarzwald ist die erste Qualitätsregion in Baden-Württemberg. Die Auszeichnung erhielt die Ferienregion Elz- und Simonswäldertal jüngst auf der CMT in Stuttgart. Gleichzeitig wurden fast 30 Qualitätswege Wander-bares Deutschland ausgezeichnet. Der Fernwander-weg Westweg erhielt zum vierten Mal das Prädikat Qualitätsweg

Zum vierten Mal erhielt der Westweg das Prädikat Qualitätsweg. Hier handelt es sich um den vom Schwarzwaldverein betreuten,  285 Kilometer langen Königsweg zwischen Pforzheim und Basel. Der Schwarzwaldverein, insbesondere seine ehren-amtlichen Mitarbeiter und Wegewarte haben an diesem Zertifizierungsprozess laut Pressemitteilung einen maßgeblichen Anteil.

Unter den ausgezeichneten Qualitätswegen finden sich insgesamt 13 aus dem Schwarzwald, die in enger Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein entstanden sind und von den Wegewarten des Vereins in Zukunft betreut werden. 

Bereits zum dritten Mal wurde der rund 22 Kilometer lange Kaiserstuhlpfad ausgezeichnet. Erstmals haben den anspruchsvollen Zertifizierungsprozess folgende Wanderwege im Schwarzwald erfolgreich durchlaufen: Brend-Tour, Kandel-Tour Felsen-Tour,  Balzer-Herrgott-Runde,  Gipfel-Tour,  Kreuzeckle-Tour,  Vögelestein-Tour,   Wildbach-Tour, Goldener-Kopf-Tour. 

Ebenfalls zum ersten Mal dürfen der Oberkircher Brennersteig im Renchtal, sowie die Große Runde über die Teufelsmühle und der Weg Wildkatzen Walderlebnis im Albtal das Prädikat „Qualitätsweg“ tragen. Der Weg Wildkatzen Walderlebnis ist besonders familienfreundlich und wurde als erster Qualitätsweg in der Kategorie „Familienspaß“ zer-tifiziert.

Der Präsident des Deutschen Wanderverbandes, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, überreichte den verant-wortlichen Touristikern und Wegewarten die Urkunden.   Zur Veranstaltung waren  auch zahl-reiche Wegewarte des Schwarzwaldvereins ge-kommen, die in ihren grünen Jacken im Publikum und auf der Bühne leicht auszumachen waren.

Insgesamt gibt es bundesweit 144 Qualitätswege Wanderbares Deutschland mit einer Gesamtlänge von rund 13.400 Kilometern. Neu hinzugekommen ist die Kategorie der kurzen Qualitätswege, die höchstens 20 Kilometer lang sind und sich einem bestimmten Thema widmen. Alle so zertifizierten Wege müssen einer Reihe von Qualitätskriterien entsprechen. So müssen sie zum Beispiel sehr abwechslungsreich sein und eine perfekte Markierung besitzen.

Der Schwarzwaldverein zählt mit rund 220 Ortsvereinen und insgesamt über 65.000 Mitgliedern zu den großen Freizeit- und Naturschutzorgani-sationen in Baden-Württemberg. Der Verein betreut das über 24.000 Kilometer  umfassende Wegenetz, das den Schwarzwald als einmalige Wanderregion kennzeichnet.

Naturschutz, Wandern, Heimatpflege, Familien- und Jugendarbeit sind weitere Schwerpunkte des Vereins, der 2014 sein 150-jähriges Gründungs-jubiläum feierte.