Boller Fels und Burgruine Bogeneck

Der Schwarzwaldverein Schwenningen wandert am Sonntag, 5. November 2017 auf dem Paradiesweg Oberndorf, Boller Fels, Ruine Bogeneck. Der Weg führt vom Oberndorfer Bahnhof bergauf zum Wanderparkplatz Eichendorffstraße, von wo die Wanderer  einen weitschweifenden Blick übers das Neckartal genießen. Vor dem Aussichtpunkt „Boller Fels“ gelangt  man in das Naturschutzgebiet Brandhalde mit einem großen Felsmassiv, das von verschiedenen Vereinen als Kletterfelsen genützt wird. Die Gruppe geht dann weiter zur Burgruine Bogeneck oberhalb von Aistaig. Nach einem kurzen Abstieg geht es wieder aufwärts durch die Denkenbachschlucht  bis zur Keltischen Viereckschanze  mit einem prächtigen Panorama der Schwäbischen Alb. Nun folgt der Abstieg, vorbei an der  Schillerhöhe nach Oberndorf. Die Wanderstrecke beträgt ca. 12 Kilometer, die man gemütlich in vier Stunden zurücklegen will.

 

Es werden feste Wanderschuhe, Wanderstöcke sowie Rucksackvesper und Getränke empfohlen. Eine Schlusseinkehr wird es nach Absprache geben,

Treffpunkt: 9.35 Uhr am Schwenninger Bahnhof (Achtung: Geänderte Abfahrtszeit!!!) Die Fahrkosten betragen 8,50 Euro, für Nichtmitglieder 3 Euro  Aufschlag. Anmeldung bis Freitag, 3. November 2017 , 16 Uhr bei Heldmanns Apotheke im City Rondell, Tel. 07720/ 1741. Gäste sind willkommen.

Orchideen-Pflegeeinsatz der Schwarzwaldvereine

Die Schwarzwaldvereine aus Villingen und Schwenningen führen am kommenden Samstag, dem 11. November eine gemeinsame Pflegeaktion im Weißwald bei Beckhofen zwischen Brigachtal-Klengen und Wolterdingen durch. Der Weißwald gehört in Teilen zum Naturschutzgroßprojekt Schwarzwald-Baar und besitzt in einigen Bereichen wertvolle Biotope mit Orchideen und anderen schützenswerten Pflanzen. Seit längerer Zeit werden regelmäßig Maßnahmen zur Erhaltung der schützenswerten Bestände durchgeführt. 

Ziel der Pflegemaßnahmen ist das Offenhalten des Geländes durch Menschen oder Maschinen Die Natur holt sich sonst das Gelände über Verkrautung und Verbuschung in wenigen Jahren zurück. Geplant ist die Entfernung von Naturverjüngung von Fichte wie auch Sträuchern.

 

Wer kann sollte bitte mitbringen Baumschere, Rosenschere, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung. Die Leitung des Einsatzes haben Revierförster Jens Jager und Naturschutzwart Hans-Joachim Blech. Der Einsatz dauert von 10 bis 14 Uhr, zur Mittagspause ist ein Vesper geplant.

 

Treffpunkt ist jeweils um 9.45 Uhr am Parkplatz am Friedhof in Villingen und am BSV-Parkplatz Hilben in Schwenningen. Anmeldungen sind bis Freitag, 10. November bei Bezirksnaturschutzwart Hans Schlude, Telefon 07721/59446 oder per Mail an hschlude@web.de möglich. Rückfragen bitte bei Hans-Joachim Blech, Telefon 0160/90911875. Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.