Im Schwenninger Nordosten

Am Mittwoch, dem 13. November, unternimmt der Schwarzwaldverein Schwenningen eine Wanderung im Nordosten von Schwenningen. Die Tour startet um 13 Uhr vor der Gärtnerei Lamprecht, wer möchte kann auch etwa 10 Minuten später auf dem Parkplatz des Hasenhauses sich der Gruppe anschließen. Von dort führt der Weg nach Dauchingen am Friedhof entlang, wo man nur wenige Meter später eine wundervolle Aussicht auf die Umgebung und die Schwäbische Alb hat. Weiter geht es durchs Schopfelental, über die Römerstraße, mit einem schönen Blick auf Schwenningen, die Lange Halde. Nach etwa 7 km auf überwiegend befestigten Wegen ist die Einkehr im Hasenhaus geplant. Anmeldungen bei Heldmanns Apotheke im City Rondell, Tel. 07720/1741, bis Dienstag um 12 Uhr. Wie immer sind Gäste willkommen.

Durchs mittelalterliche Villingen

Der Schwenninger Schwarzwaldverein begibt sich am kommenden Sonntag, 17. November auf einen geführten Rundgang durch den mittelalterichen Stadtkern von Villingen. Dabei werden die Teilnehmer von Stadtführer Falk Jauch geführt, der gleichzeitig auch Naturschutzwart des Schwarzwaldvereins ist. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Bahnhof Schwenningen, um gemeinsam mit dem Zug nach Villingen zu fahren. Der Stadtrundgang in Villingen beginnt dann am Franziskaner und führt durch die vielen Gässchen des Rietviertels und vorbei am Romäusturm. Ebenso führt der Rundgang durchs Münsterviertel mit Besuch des Münsters. Natürlich darf auch die Stadtbefestigung nicht fehlen sowie Käferbergle und Hafnergasse sowie Latschariplatz. Der Rundgang dauert zirka zwei bis zweieinhalb Stunden. Schlusseinkehr ist im Sudhaus am Münsterplatz vorgesehen, zu der dann auch die Villinger Wanderfreunde hinzustoßen, die an selbigem Tag einen Stadtrundgang haben. Die Kosten für die Zugfahrt betragen 3,50 Euro, Nichtmitglieder leisten des Weiteren einen Unkostenbeitrag von 3 Euro. Gäste sind willkommen. Anmeldungen sind bis Freitag, 12 Uhr bei Heldmanns Apotheke im City Rondell, Telefon 07720/1741 möglich.