Wanderung im Schwenninger Westen über den Elsenberg

Der Schwenninger Schwarzwaldverein unternimmt am kommenden Sonntag, dem 12. Juli eine Wanderung im Schwenninger Westen. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz Eisstadion. Am Mooswäldle entlang geht es in Richtung Zollhaus zum Elsenberg. Später gelangt man durch das kleine schöne Waldgebiet Villinger Berg und dann auf dem Trossinger Weg in Richtung Bertholdshöfe. Entlang des Rotwildgeheges wandert man über den Dickenbühl zurück zum Eisstadion. Für die zirka 13 Kilometer lange Strecke sind zirka drei bis dreieinhalb Stunden Wanderzeit eingeplant. Eine gemeinsame Schlusseinkehr ist nicht möglich. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt, Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten. Mundschutz ist während der Wanderung keine Pflicht. Aufgrund der Corona-Situation ist eine Teilnahme ohne Anmeldung nicht möglich. Anmeldungen sind bis Freitag, 12 Uhr bei Heldmanns Apotheke im City Rondell, Telefon 07720/1741, erforderlich.

Mitteilung vom 29. Juni 2020

Wanderungen im Juli 2020

Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde,
 
für Juli und August sind nun in Baden-Württemberg weitere Lockerungen der Corona-Verordnung von der Landesregierung vorgesehen und somit ist das Gruppenwandern in gewissem wieder möglich. Wir haben uns im Vorstand darauf verständigt, dass wir nun im Juli endlich wieder langsam mit unserem Vereinsleben starten können, jedoch nicht mit den vorgesehenen Wanderungen aus dem Jahresprogramm, sondern zunächst einmal Wanderungen mit Start und Ziel in Schwenningen anbieten möchten. Also komplett ohne die Nutzung von sämtlichen Verkehrsmitteln und auch eher reduziertem Genuss von Schlusseinkehren.
 
Bei allen Wanderungen im Juli beschränken wir die Teilnehmerzahl auf die in der Corona-Verordnung ausgeschriebenen 20 Personen. Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln sind auch hier einzuhalten. Wir bitten daher auf das Begrüßen per Handschlag und auf das Umarmen zu verzichten. Maskenpflicht gilt bei Wanderungen nicht. Zudem sind für alle Wanderungen Anmeldungen unter Angabe von Anschrift und Telefonnummer bei Heldmanns Apotheke im City Rondell, Telefon 07720/1741, notwendig! Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist leider nicht möglich!
 
Wir freuen uns nun also, dass es am Mittwoch, dem 8. Juli unsere „erste“ Wanderung geben kann. Dies wird eine kleine Spazierwanderung mit Start- und Ziel am Bahnhof Schwenningen sein. Die Wanderroute führt in etwas mehr als zwei Stunden durchs Gunnental und später dem Geschichts- und Naturlehrpfad folgend zum Setzebrünnele. Von dort geht es über den Panoramaweg zurück zum Bahnhof. Die Wanderführung haben Helen Seydewitz und Angelika Mey.
 
Eine weitere Wanderung wird am Sonntag, dem 12. Juli ab Parkplatz Eisstadion stattfinden. Am Mooswäldle entlang geht es in Richtung Zollhaus zum Elsenberg. Später gelangt man durch das kleine schöne Waldgebiet Villinger Berg und dann auf dem Trossinger Weg in Richtung Bertholdshöfe. Entlang des Rotwildgeheges geht es über den Dickenbühl zurück zum Eisstadion. Für die zirka 13 Kilometer lange Strecke sind zirka drei bis dreieinhalb Stunden Wanderzeit eingeplant. Die Wanderführung hat Steffen W. Esslinger.
 
Ein Neustart der Afterwork-Wanderungen ist momentan noch nicht endgültig festgelegt. Hierfür bitten wir um Verständnis.
 
Wenn es die Corona-Verordnung zulässt, werden wir sicherlich auch ab August mit Wanderungen weitermachen. Inwiefern die geplanten Wanderungen jedoch durchführbar sind, lässt sich heute noch nicht abschätzen. Auch hierfür bitten wir um Verständnis.
 
Nun wünschen wir euch erst einmal viel Freude beim Wandern und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.
Bleibt gesund!

Für den Vorstand

Steffen W. Esslinger, 1. Vorsitzender


Mitteilung vom 2. Juni 2020

Weiterhin keine gemeinsamen Wanderungen möglich

Nach aktuellem Stand ließ das baden-württembergische Sozialministerium erkennen, dass geführte Wanderungen in begrenztem Umfang nicht explizit untersagt sind. Touristische Betriebe und Vereine wie wir könnten also zu Wanderungen einladen. Da die Wanderungen jedoch im öffentlichen Raum stattfinden, sind die bekannten Vorgaben nach §3 Abs. 1 der Corona-Verordnung einzuhalten. Dies ermöglicht den Aufenthalt im öffentlichen Raum von maximal zwei Haushalten ohne Einhaltung des Mindestabstandes. Zu anderen Personen ist der Mindestabstand von 1,5 Meter zu wahren. Das bedeutet, dass auch eine größere Gruppe gemeinsam wandern kann, wenn zwischen den Kleingruppen (max. 2 Haushalte) der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Diese Vorgaben bedeuten für uns in der Praxis jedoch ein nicht durchführbares Wandern. Vom Spaß des Gruppenwanderns mal ganz zu schweigen.

 

Auch für die Anreise per Pkw ist nur eine begrenzte Besetzung erlaubt. Reisebusse dürfen nach heutigem Stand bis einschließlich 14. Juni 2020 nicht fahren. Im ÖPNV herrschen Maskenpflicht und auch die üblichen Abstandsregeln.

 

Es fällt uns natürlich sehr schwer, auch weiterhin keine Wanderungen anbieten zu können, aber unter den gegebenen Umständen ist dies momentan leider nicht vorstellbar. Daher haben wir alle Wanderungen und Veranstaltungen bis mindestens 30. Juni 2020 abgesagt. Wir beobachten die Lage sehr genau und stehen im Vorstand in regelmäßigem Kontakt und informieren so schnell als möglich.


Mitteilung vom 18. Mai 2020

Gruppenwanderungen weiterhin nicht erlaubt

Gruppenwanderungen sind leider weiterhin nicht möglich. Denn Wandern fällt laut Landesregierung nicht unter die Kategorie Trainings- und Übungsbetrieb. Für Wanderer gilt deshalb §3 der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-19. Demnach darf man sich im öffentlichen Raum nur alleine, mit Personen des eigenen oder eines weiteren Hausstandes aufhalten. Der Schwarzwaldverein Schwenningen kann deshalb weiterhin keine orgnaisierten Gruppenwanderungen und auch andere Veranstaltungen anbieten.

 

Wir beobachten die Lage sehr genau und halten Sie dann selbstverständlich auf dem Laufenden.

 

Da die Landesgartenschau in Überlingen aufgrund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben wurde, entfällt auch unser dortiger Besuch am 24. Juni 2020.


Mitteilung vom 10. Mai 2020

Aktuelle Informationen:

Da das Abstandsgebot und die Kontaktbeschränkungen aufrechterhalten bleiben und auch Zusammenkünfte in Vereinen im Zuge der Corona-Pandemie bis mindestens 5. Juni 2020 nicht erlaubt sind, müssen somit auch alle weiteren Wanderungen und Veranstaltungen in diesem Zeitraum abgesagt werden. Auch der für Mittwoch, 10. Juni geplante Senioren-Tagesausflug zum Kaiserstuhl wurde bereits abgesagt.

 

Für die Zeit danach beobachten wir die Lage sehr genau und halten euch dann selbstverständlich auf dem Laufenden. 


Mitteilung vom 1. Mai 2020

Aktuelle Informationen:

Nachdem weiterhin keine weiteren Lockerungen der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen wurden, die unser Vereinsleben wieder beleben, müssen wir nun zunächst weitere Wanderungen und Veranstaltungen absagen. Dies betrifft neben den ohnehin schon bekannten

So. 03.05.2020 "Auf der Kunstroute am Bodensee"

Di. 05.05.2020 Stammtisch im Weinhaus Hess

Mi. 06.05.2020 "Besuch bei TRIGEMA" in Burladingen (hier sind selbstredend derzeit auch keine Führungen möglich) nun auch

So. 10.05.2020 Outdoor-Felsentour über dem Elztal

Für die Zeit danach beobachten wir die Lage sehr genau und halten euch dann selbstverständlich auf dem Laufenden. 


Mitteilung vom 20. April 2020:

Aktuelle Informationen:

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen müssen neben den bereits verkündeten Absagen bis Ende April folgende Veranstaltungen und Wanderungen abgesagt werden:

Sonntag, 3. Mai 2020 Auf der Kunstroute am Bodensee

Dienstag, 5. Mai 2020 Stammtisch im Weinhaus Hess

Mittwoch, 6. Mai 2020 Besuch bei TRIGEMA

 

Für die Zeit danach beobachten wir die Lage sehr genau und halten selbstverständlich auf dem Laufenden. 


Mitteilung vom 15. März 2020:

Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde,

 

die Ausbreitung der Corona-Pandemie geht rasend schnell, täglich, ja sogar fast stündlich gibt es neue Entwicklungen und damit verbunden auch Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Bundes- und Landesregierungen haben sich auf weitreichende Maßnahmen geeinigt, die auch für unsere Vereinstätigkeit von Bedeutung sind. Aktuell gilt es uns gegenseitig zu schützen und dafür zu sorgen, dass sich die Ansteckungsrate nicht exponentiell ausbreitet, um so das Gesundheitssystem nicht zu überfordern.

 

Insofern haben wir uns im Vorstand darauf verständigt, uns den allgemeinen Empfehlungen der räumlichen Distanzierung anzuschließen. Soll heißen: Wir sagen alle geplanten Veranstaltungen und Wanderungen bis (voraussichtlich) einschließlich 30. April 2020 ab. Dies betrifft alle Wanderungen, die Aktion "Saubere Landschaft" mit der Familiengruppe, alle Stammtisch-Treffen, Afterwork-Wanderungen und Outdoor-Touren. Darunter fällt auch die für Samstag, 21. März geplante Jahreshauptversammlung.

 

Wie es nach dem 30. April weitergeht, werden wir zu gegebener Zeit beraten und euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten. 

 

Wir wünschen euch für die kommenden Wochen alles alles Gute, vor allem gute Gesundheit und freuen uns darauf, euch gesund und munter wieder zu treffen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Für den Vorstand

Steffen W. Esslinger, 1. Vorsitzender