01.-03.09.2017 Bergwanderwochenende, Bergerlebnisse im Engadin

Das Bergwanderwochenende im Rahmen unseres »Alpinsommers« führt uns in eines der schönsten Berggebiete der Alpen. Dabei überqueren wir so geschichtsträchtige Pässe wie den Forcellinapass und den Septimerpass oder den geographisch äußerst bedeutenden Pass Lunghin. Unterhalb des letztgenannten stehen wir auf knapp 2.500 Metern Höhe an der Quelle des mächtigsten Alpenflusses, des Inns.
Und natürlich kommen wir ins Herz des Engadins, der Oberengadiner Seenplatte. Und als wäre das alles noch nicht genug, nächtigen wir in der höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Siedlung in Avers-Juf. Es erwarten euch also viele Superlative!

 

Tourverlauf:

Freitag: Anreise mit Pkw nach Bivio,

Bivio (1.770 m) – Radons (1.903 m) – Stallerberg (2.578 m) – Avers-Juf (2.117 m),
Übernachtung in der Pension Edelweiss
Wanderzeit: ca. 4,5 Std.
Höhenmeter: Auf 815 Hm, Ab 465 Hm

Samstag: Avers-Juf (2.117 m) – Forcellinapass (2.672 m)  – Septimerpass (2.310 m) – Pass Lunghin (2.645 m)  – Lunghinsee (2.484 m) – Maloja (1.809 m) – Selecina, Übernachtung in Maloja-Selecina
Wanderzeit: ca. 6 Std.
Höhenmeter: Auf 940 Hm, Ab 1.250 Hm

Sonntag: Wanderung: je nach Wetterlage und Kondition nach Sils (1.809 m), Rückfahrt mit Postbus nach Bivio und von dort zurück mit Pkw

 

Die Kosten für 2x Übernachtungen mit Halbpension im Touristenlager und die Fahrt mit dem Postbus betragen 150 Euro pro Person. Zuschlag für Nichtmitglieder: 30 Euro. Begrenzte Teilnehmerzahl: 12 Personen.

 

Anmeldungen schriftlich bis 1. Mai 2017 bei Steffen W. Esslinger, swv-outdoor@online.de

 

Organisation: Klaudia Kiefer, Steffen W. Esslinger

 

Treffpunkt zur Abfahrt per Pkw-Fahrgemeinschaften:

6.00 Uhr VS-Schwenningen BSV-Parkplatz Hilben