Bilder: Steffen W. Esslinger

Sonntag, 19.08.18 Panoramen am Piesenkopf

 

Naturpark Nagelfluhkette, Allgäu

Direkt an der der Riedbergpass-Straße (1090 m) bei Balderschwang beginnt die Bergwanderung und führt zunächst zur Scheuenalpe. Stetig ansteigend durch teils unberührte Natur erreicht man den Scheuenpass (1426 m). Ab hier wandert man durch ein wunderschönes Hochmoor mit vielfältiger Vegetation und tollen Ausblicken auf die umliegende Bergwelt. Zum Gipfel des Piesenkopfes (1630 m) muss schließlich noch einmal ein Anstieg bewältigt werden. Oben angekommen eröffnet sich den Outdoor-Gehern jedoch ein toller Rundumblick über das Allgäu, den Bregenzer Wald und die Allgäuer Alpen. Im Süden kann das ehrfürchtige Gottesackerplateau des Hohen Ifen in direkter Nachbarschaft des Piesenkopfes bestaunt werden. Nach einer Gipfelrast geht es abwärts, über die Alte Piesenalpe und wieder durch ein artenreiches Moorgebiet. Von der Dinijörgen Alpe (1280) führt der Weg zurück zur Scheuenalpe und zum Ausgangspunkt.

 

 Rucksackvesper, ausreichend Getränke und profilreiche Wanderschuhe sind obligatorisch. Trekkingstöcke sind sehr empfehlenswert.

 

Tourverlauf:

Riedbergstraße (1.090 m) – Scheuenalpe – Scheuenpass (1.426 m) – Piesenkopf (1.630 m) – Alte Piesenalpe – Dinigörgen Alpe (1.280 m) – Scheuenalpe

 

Wanderzeit: ca. 4,5 Std. / 13 km

Höhenmeter: Auf und ab 520 Hm

Guides: Steffen W. Esslinger und Uwe Sontowski

 

Treffpunkt zur Abfahrt per Pkw-Fahrgemeinschaften:

6.00 Uhr VS-Schwenningen BSV-Parkplatz Hilben

 

0,00 €