Unser aktuelles Rundschreiben

März - April 2024 hier zum Download:

Download
Rundschreiben März-April 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 537.0 KB

Frühlingswanderung am Kaiserstuhl

Die Schwarzwaldvereine aus Villingen und Schwenningen unternehmen gemeinsam mit dem DAV Sektion Schwarzwald am kommenden Sonntag, 14. April eine Frühlingswanderung am Kaiserstuhl. Es werden drei Streckenlängen für unterschiedlich konditionsstarke Wanderer angeboten. Gruppe eins startet in Ihringen und wandert von dort über Lenzenberg und Gierstein hinauf zum Totenkopf, mit 557 Metern der höchste Punkt des Kaiserstuhls. Vom Neulindenturm aus genießen die Wanderer einen wunderbaren Rundblick über Schwarzwald, Rheinebene und Vogesen. Über den Vogelsangpass geht es entlang und durch die Weinberge zum Endpunkt nach Riegel. Die Wanderstrecke beträgt zirka 18 Kilometer. Es sind 480 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu bewältigen.

Gruppe zwei startet ebenso in Ihringen und wandert auf selbigen Wegen zunächst hinauf zum Totenkopf und von dort über Vogelsangpass hinunter nach Bötzingen. Die Wanderstrecke beträgt zirka zwölf Kilometer. Es sind 400 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu bewältigen.

Gruppe drei wandert von Ihringen zum Lenzenberg und über Himmelburg ins Liliental. Schlusspunkt ist Wasenweiler. Die Wanderstrecke für diese Gruppe beträgt zirka neun Kilometer. Es sind 300 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zu bewältigen.

Die Schlusseinkehr findet für alle Teilnehmer in Riegel statt. Wanderführer sind Fritz Weißer, Peter Fuchs und Harald Wangler, Telefon 07721/22566. Die Abfahrtszeiten mit Maier-Bus sind ab 7.00 Uhr Schwenningen Feintechnikschule, Bahnhof und Dauchinger Straße, ab 7.30 Uhr Villingen Busbahnhof H11, Wöschhalde und 8.00 Uhr St. Georgen Schwarzes Tor. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Anmeldungen sind bis Freitag, 12 Uhr bei Maier Reisen, Telefon 07721/21027 möglich.

Rottweil, Stadt der Türme

Die Mittwochswanderer der Schwarzwaldvereine aus Villingen und Schwenningen besuchen am Mittwoch, dem 17. April die "Stadt der Türme", Rottweil. Treffpunkte sind um 11.30 Uhr am Bahnhof Villingen zur Abfahrt mit Zug und um 11.40 Uhr am Bahnhof Schwenningen zur Weiterfahrt nach Rottweil. Eine etwa zweistündige Wanderung führt vom Bahnhof Rottweil über das zukünftige Gelände der Landesgartenschau entlang des Neckars zur Au. Von dort geht es hinauf zum 1874 erbauten Rottweiler Viadukt und mittenrein in die historische Rottweiler Altstadt. Zum Abschluss des Rundgangs erreicht man den Hochturm, der im Jahre 1304 erstmals erwähnt wurde und somit der älteste und auch höchstgelegenste Teil der Rottweiler Stadtbefestigung ist. Wer den Turm erklommen hat, wird mit einem herrlichen Ausblick auf die Stadt und die umliegenden Dörfer bis hin zur Schwäbischen Alb belohnt. Die reine Gehzeit beträgt zirka zwei Stunden, eine Abkürzung mit einer Stunde Gehzeit wird angeboten. Die Schlusseinkehr ist in Rottweil geplant. Wanderführerinnen sind Gitta Fuchs und Annerose Graf. Der Fahrpreis richtet sich nach der Teilnehmerzahl. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Anmeldungen sind bis Dienstag, 12 Uhr bei Heldmanns Apotheke im City Rondell, Telefon 07720/1741 möglich.